Impfung Letzte Änderung: 14.04.2021 14:23 Uhr Lesezeit: 1 Minuten

Corona-Schutzimpfungen: Start der Termin-Buchungen für Jahrgänge 1944 und 1945

Ab Freitag, 16. April 2021, 8 Uhr, können Angehörige der Geburtsjahrgänge 1944 und 1945 einen Termin für eine COVID-19-Schutzimpfung in einem Impfzentrum im Rheinland buchen.

© myskin | Adobe Stock
Eine Ärztin hält einen Coronaimpfstoff und eine Spritze in der Hand.

Auch für die Lebenspartnerin oder den Lebenspartner kann bei dieser Gelegenheit unabhängig von dessen Alter direkt ein Termin mitgebucht werden. Buchbar sind die Impftermine über die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Nordrhein telefonisch unter 0800 116 117 01 oder online unter termin.corona-impfung.nrw Ebenso weiterhin möglich sind Terminbuchungen für die Jahrgänge 1943 und älter. Die Personengruppe zwischen 70 und über 80 Jahren wird in den Impfzentren mit dem Impfstoff des Herstellers Biontech/Pfizer geimpft. Insgesamt wurden seit Beginn der Impfungen Ende 2020 bereits über zwei Millionen Impfungen im Rheinland durchgeführt (in Impfzentren, durch mobile Teams und in Praxen).

Praxis-Impfungen sorgen für Schub

Vor allem die nach den Ostertagen gestarteten Impfungen der nordrheinischen Arztpraxen sorgen zunehmend für eine Beschleunigung des Impfgeschehens. Bis gestern Abend haben gut 3300 Praxen aus Nordrhein bereits rund 130.000 Impfungen über das Portal der KV Nordrhein gemeldet. „Wir haben immer gesagt, dass die Beteiligung der niedergelassenen Kolleginnen und Kollegen der Schlüssel für eine zügige Durchimpfung der Bevölkerung ist. Nach nur einer Woche sehen wir nun, was Dank der Praxen möglich ist - und vor allem bei hoffentlich bald deutlich mehr zur Verfügung stehenden Impfstoffen in den kommenden Wochen noch möglich sein kann", sagt Dr. med. Frank Bergmann, Vorstandsvorsitzender der KV Nordrhein. Bergmann rechnet damit, dass ab Ende April und insbesondere ab Mai die von der Bundes- und Landespolitik angekündigten großen Mengen an Impfstoffen die Anzahl der Praxis-Impfungen deutlich ansteigen lassen werden.

Täglicher Impfreport für das Rheinland

Um Interessierte über den Impffortschritt in Nordrhein zu informieren, bietet die KV Nordrhein auf ihrer Sonderseite coronaimpfung.nrw tagesaktuelle Zahlen und Angaben zum Stand der Corona-Schutzimpfungen in den hiesigen Kreisen und kreisfreien Städten. Ab sofort sind dort auch die entsprechenden regionalen Impfzahlen aus den Praxen zu finden.

Kontakt

Sven Ludwig

Christopher Schneider