Veranstaltung Letzte Änderung: 03.05.2022 14:41 Uhr Lesezeit: 2 Minuten

Veranstaltung: Outdoor-Ausstellung am Haus der Ärzteschaft in Düsseldorf

ab 16. Mai: Ausstellung „Mehr als Medizin?“ mit Portraits bekannter Medizinerinnen und Mediziner

© Design Studio Lindhorst-Emme Berlin
Friedrich Schiller

Kunst oder Medizin? Diese Frage haben sich schon viele bekannte Ärztinnen und Ärzte gestellt. Einige widmeten sich letztendlich vollkommen der Kultur, andere verbanden ihre beiden Leidenschaften miteinander.

Die Ausstellung „Mehr als Medizin?“ portraitiert kulturschaffende Medizinerinnen und Mediziner aus sieben Jahrhunderten. Darunter Friedrich Schiller, der sich unter anderem mit der Beziehung von Körper und Geist beschäftigte, sowie Maria Montessori, die nicht nur als eine der ersten Italienerinnen Medizin studierte, sondern auch mit ihren Ideen für neue, kindgerechtere Erziehungsansätze für Diskussionen sorgte.  Außerdem werden die außergewöhnlichen Lebensläufe von Anton Tschechow, Georg Büchner, Hildegard von Bingen und anderen vorgestellt.

Maria Montessori
© Design Studio Lindhorst-Emme Berlin
Maria Montessori

Die Ausstellung ist mit großen Plakaten als Outdoor-Veranstaltung konzipiert. Sie ist von 16. Mai bis Ende Juni vor dem Haus der Ärzteschaft zu sehen, in dem unter anderem die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Nordrhein sowie die Ärztekammer Nordrhein ihren Sitz haben.
Adresse: Tersteegenstraße 9, 40474 Düsseldorf

Privatdozent Dr. med. Johannes Kruppenbacher, Medizinischer Leiter und Eigentümer der CBT Gruppe, hat die Ausstellung gestiftet. CBT steht für „Centrum für Blutgerinnungsstörungen und Transfusionsmedizin“, das Unternehmen ist auf Laboratoriumsmedizin und analytische Diagnostik spezialisiert. Kruppenbacher ist in zahlreichen Gremien aktiv, unter anderem in der Vertreterversammlung der KV Nordrhein.