Impfung Letzte Änderung: 20.01.2021 16:49 Uhr Lesezeit: 5 Minuten

Land NRW: Start der Impfzentren verschiebt sich um eine Woche auf 8. Februar

Der für den 1. Februar geplante Start der Impfungen für über 80-Jährige verschiebt sich auf den 8. Februar.

© Adobe Stock | Photo Sesaon
Ein Arzt oder eine Ärztin bereitet die Spritze für eine Impfung, mit dem entsprechenden Impfstoff vor.

Grund sind die Änderungen der Lieferplanung des Impfstoff-Herstellers Biontech. Damit beginnen die Impfungen eine Woche später als vorgesehen. Die Terminvergabe in den Impfzentren für die über 80-Jährigen startet wie geplant am 25. Januar, 8 Uhr.

Durch die geänderten Lieferzusagen von Biontech (ca. 100.000 Impfdosen weniger gegenüber der ursprünglichen Planung) musste die NRW-Landesregierung die weiteren Impfplanungen modifizieren. Ab Freitag und bis zum 31. Januar können keine weiteren Erstimpfungen durch mobile Teams in den Alten- und Pflegeeinrichtungen stattfinden. Geplante Zweitimpfungen in den Heimen werden weiterhin wie geplant durchgeführt, da der dafür benötigte Impfstoff zurückgehalten worden und somit vorhanden ist. Ab dem 1. Februar sollen dann wieder neue Erstimpfungen in den Krankenhäusern und stationären Pflegeeinrichtungen stattfinden. Dafür sind rund 80.000 Impfdosen eingeplant. Bis gestern sind in Nordrhein an 23 Impftagen rund 145.000 Impfungen in über 1100 Einrichtungen erfolgt, dazu bereits rund 13.000 Zweitimpfungen in 90 Einrichtungen.