Letzte Änderung: 02.07.2020, 16:39 Uhr

Kooperationspartner der KOSA

Hier finden Sie Institutionen aus dem Gesundheitsbereich, mit denen die KOSA im regelmäßigen Austausch steht.

Die KOSA steht im regelmäßigen Austausch mit diversen Institutionen aus dem Gesundheitsbereich, u.a. der Deutschen Alzheimer Gesellschaft, der Krebsgesellschaft NRW e.V., der Selbsthilfe Organtransplantierter NRW, dem Fachbeirat Partizipation des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales NRW, den Regionalbüros Alter, Pflege und Demenz und den Selbsthilfekontaktstellen in der Region Nordrhein.

Um die Anliegen der Patienten einzubringen, arbeitet die KOSA auf Landesebene besonders eng mit folgenden Partnern zusammen:

Die Gesundheitsselbsthilfe NRW, früher auch Wittener Kreis genannt, ist ein Zusammenschluss von etwa 70 Selbsthilfe-Landesverbänden.

Die Koordinationsstelle für die Selbsthilfe-Unterstützung in Nordrhein-Westfalen bündelt u.a. die Selbsthilfe-Kontaktstellen NRW.

Die Beauftragte der Landesregierung setzt sich für die Belange von Menschen mit Behinderung sowie für Patienten ein. Ihr Büro ist im Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen angesiedelt.

NAKOS

Auf nationaler Ebene ist die NAKOS (Nationale Kontakt- und Informationsstelle zur Anregung und Unterstützung von Selbsthilfegruppen) die Informations- und Vermittlungsinstanz in Sachen Selbsthilfe in Deutschland. Sie arbeitet zu grundsätzlichen Fragen der Selbsthilfearbeit, der Selbsthilfeunterstützung und -förderung